News
SDGs
Oberösterreich
30.09.2022

Auszeichnung für neun "SDG-Anpacker*innen"

Erstmals wurden mit dem SDG-Anpacker*innenpreis in Oberösterreich Projekte ausgezeichnet, die sich aktiv mit der Umsetzung der 17 globalen Nachhaltigkeitsziele auseinandersetzen. Die Resonanz hat die Erwartungen deutlich übertroffen und einen wertvollen Impuls zur Forcierung der SDGs in Oberösterreich geleistet.

Mit dem SDG-Anpacker*innenpreis wurden diese Woche neun Projekte ausgezeichnet, die sich mit mindestens drei der 17 SDGs der Vereinten Nationen (SDG = sustainable development goals = Nachhaltigkeitsziele) auseinandersetzen und einen Bezug zu Oberösterreich haben. Der Preis wurde von der Oö. Zukunftsakademie und der Regionalmanagement OÖ GmbH ausgeschrieben. Gemeinden, Vereine, Schulen, Pfarren usw., aber auch Einzelpersonen waren eingeladen, ihre Projekte und Ideen einzureichen.

„Gratulation an alle Preisträger. Sie alle sind besondere Botschafter für Nachhaltigkeit und eine lebenswerte Zukunft!"

LH Thomas Stelzer

Der Preis wurde in drei Kategorien verliehen: "SDGs und Schulen", "SDGs - Lernen und Handeln auf allen Ebenen" und "SDGs - Gemeinden und Regionen". Landeshauptmann Thomas Stelzer überreichte die Preise und der Leiter der Oö. Zukunftsakademie Johann Lefenda sowie RMOÖ-Geschäftsführer Markus Brandstetter gratulierten den GewinnerInnen.


Kategorie "Schulen"

In der Kategorie "Schulen" siegte das Projekt "DaVinci aktiv" der Kreuzschwesternschulen, mit einer SDG-Projektwoche . Weiters wurden das Projekt "SDG-Check" des ORG Vöcklabruck und das SDG-Filmprojekt "Klimaschulen" von Filmemacher und Kulturvermittler Michael Reisecker ausgezeichnet.

 
Kategorie "Lernen und Handeln auf allen Ebenen"

Das Siegerprojekt in dieser Kategorie ist das SDG-Kinderbuch "Was machen wir heute? - Wie leben wir morgen?", das von einem AutorInnenteam aus WissenschafterInnen und PädagogInnen erarbeitet und von KünstlerInnen illustriert wurde. Die weiteren Preise gingen an den Verein "Clean4tler" und den Universitäts-Lehrgang "Agenda 2030" der Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz und der Universität für Bodenkultur in Wien.


Kategorie "Gemeinden und Regionen"

Sieger dieser Kategorie ist die Plattform "Vamos Vöcklabruck", auf der Initiativen und Ideen aus der Region Vöckla-Ager eine Bühne geboten wird. Einzelprojekte werden hier durch die Nutzung einer gemeinsamen Plattform gestärkt. Preise wurden in dieser Kategorie auch an das Projekt "SDG-Gebäude und -Rundweg Engelhartszell" und das Projekt "RSR-Bericht Steyrland" vergeben.

Wir gratulieren allen GewinnerInnen und bedanken uns für ihr Engagement für eine nachhaltige Entwicklung Oberösterreichs, für ihre Einreichung beim SDG-Anpacker*innenpreis und für's Dabeisein bei der Preisverleihung!

Fotos der Veranstaltung

Weitere Artikel

Ansicht von Häusern im Ortszentrum Aschach
02.12.2022

Aschach an der Donau gibt sich ein Zukunftsprofil

Mehr als 100 Personen beteiligten sich am Agenda 21 Prozess in Aschach. Nach dem Beschluss des Zukunftsprofils geht´s jetzt an das Umsetzen von Projekten. Im Fokus stehen dabei unter anderem Themen wie die Nachnutzung von Leerständen, die Gestaltung des Ortszentrums und des Donauufers sowie Kunst- und Kultur im Donaumarkt.
Das Gemeindeamt St. Aegidi, ein moderner Holzbau vor blauem Himmel
14.11.2022

Info und Austausch zum Thema "Co-Working Spaces am Land"

Wie startet man einen Co-Working Space am Land? Was sind die wesentlichen Erfolgsfaktoren und Herausforderungen und welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es, wenn man selbst aktiv werden möchte? Diese und andere Fragen beantwortete das ThemenLabor am 11. November in der Landspinnerei St. Aegidi.
Menschen in einem Gewölbekeller, im Vordergrund eine Kartonhaus mit Aufschrift "Gemeinsam Dahaom"
10.11.2022

Lebens- und Wohnraum im Innviertel gemeinsam gestalten

Unter dem Motto „Gemeinsam Dahoam in Höhnhart“ entsteht derzeit eine Baugruppe, die das erste gemeinschaftliche Wohnprojekt im Innviertel verwirklichen will. Die Kerngruppe freut sich über weitere interessierte Menschen, die künftig miteinander statt nebeneinander wohnen und leben wollen.
Grafische Gestaltung mit der Aufschrift "Zurück in die Zukunft"
09.11.2022

30 Jahre Agenda 21: Zukunftskonferenz in Vöcklabruck

Wie gelingt es in unsicheren Zeiten wie diesen positiv in die Zukunft zu blicken? Das war eine der Leitfragen der Konferenz "Zurück in die Zukunft" in Vöcklabruck. Die Vorträge der hochkarätigen Referenten Rob Hopkins und Vivian Dittmar gibt es jetzt auch online zum Nachschauen.