PV-Anlage auf einem Dach
News
Lengau
03.11.2022

Lengau gestaltet die Energiewende mit BürgerInnen

Im Rahmen des Agenda.Zukunft-Prozesses der Gemeinde Lengau ist es gelungen, eine weitere Photovoltaik-Anlage umzusetzen. Die Anlage mit einer Leistung von 17,76 kWp wurde Anfang September 2021 als „Gemeinschaftliche Erzeugungsanlage“ in Betrieb genommen

 Zehn Beteiligte haben mit 50 Anteilscheinen ihren Beitrag geleistet, damit im Gemeindeamt mit Sonnenstrom gearbeitet werden kann. Die Gemeinde Lengau ist auch der Agentur für Erneuerbare Energie e.Genossenschaft beigetreten und beabsichtigt weitere Bürgersolaranlagen im Gemeindegebiet umzusetzen. Regionale Firmen profitieren auch dadurch vom Klimaengagement der Gemeinde.

„Wir konnten seit 2015 mit PV-Anlagen auf Kindergärten, Volksschulen und dem Turnsaal der Mittelschule Friedburg  bereits 155.000 kWh Strom erzeugen und damit etwa 80 Tonnen CO2 einsparen.  Dieses Mal haben wir in der Gemeindevertretung beschlossen, die Bürgerinnen und Bürger miteinzubeziehen und eine Photovoltaik-Bürgersolaranlage auf dem Dach des Gemeindeamtes zu errichten". 
Bgm. Erich Rippl

Nach der Umsetzung der letzten gemeinschaftlich finanzierten PV-Anlage organisiert die Arbeitsgruppe „Klimaschutz leben“ nun auch eine Veranstaltungsreihe zu aktuellen Themen im Bereich Photovoltaik und Heizungsumstellung für Privathaushalte und Betriebe.

Die Gruppe lädt am Montag, den 7. November um 19.00 Uhr im Turnsaal der MS Friedburg zum Vortrag „Photovoltaik jetzt! – Von der Theorie zur praktischen Umsetzung und einer anschließenden Diskussion. „Egal ob für Betriebe oder Haushalte: PV bietet jedem die Chance von der Stromversorgung ein Stück weit unabhängiger zu werden. Dazu gibt es Info-Veranstaltungen, bei denen einerseits eine Solarpotenzialstudie – für alle Gebäude im Gemeindegebiet – vorgestellt wird. Zudem wird vor Ort ein Experte zur Technik, Wirtschaftlichkeit und den Förderungen von PV-Anlagen berichten“,  laden Markus Schwarz und Markus Leeb, aktive Mitglieder der Agenda 21 Gruppe, zur Teilnahme ein. 

Homepage Gemeinde Lengau

Weitere Artikel

Ansicht von Häusern im Ortszentrum Aschach
02.12.2022

Aschach an der Donau gibt sich ein Zukunftsprofil

Mehr als 100 Personen beteiligten sich am Agenda 21 Prozess in Aschach. Nach dem Beschluss des Zukunftsprofils geht´s jetzt an das Umsetzen von Projekten. Im Fokus stehen dabei unter anderem Themen wie die Nachnutzung von Leerständen, die Gestaltung des Ortszentrums und des Donauufers sowie Kunst- und Kultur im Donaumarkt.
Das Gemeindeamt St. Aegidi, ein moderner Holzbau vor blauem Himmel
14.11.2022

Info und Austausch zum Thema "Co-Working Spaces am Land"

Wie startet man einen Co-Working Space am Land? Was sind die wesentlichen Erfolgsfaktoren und Herausforderungen und welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es, wenn man selbst aktiv werden möchte? Diese und andere Fragen beantwortete das ThemenLabor am 11. November in der Landspinnerei St. Aegidi.
Menschen in einem Gewölbekeller, im Vordergrund eine Kartonhaus mit Aufschrift "Gemeinsam Dahaom"
10.11.2022

Lebens- und Wohnraum im Innviertel gemeinsam gestalten

Unter dem Motto „Gemeinsam Dahoam in Höhnhart“ entsteht derzeit eine Baugruppe, die das erste gemeinschaftliche Wohnprojekt im Innviertel verwirklichen will. Die Kerngruppe freut sich über weitere interessierte Menschen, die künftig miteinander statt nebeneinander wohnen und leben wollen.
Grafische Gestaltung mit der Aufschrift "Zurück in die Zukunft"
09.11.2022

30 Jahre Agenda 21: Zukunftskonferenz in Vöcklabruck

Wie gelingt es in unsicheren Zeiten wie diesen positiv in die Zukunft zu blicken? Das war eine der Leitfragen der Konferenz "Zurück in die Zukunft" in Vöcklabruck. Die Vorträge der hochkarätigen Referenten Rob Hopkins und Vivian Dittmar gibt es jetzt auch online zum Nachschauen.